(fast) Lagerabschluss 2018

Nach einer prachtvollen Woche im sonnigen, nebligen, wunderschön-winterlichen  Elm mit kräftigem Schneefall und ein bisschen Regen, kehren wir alle wieder nach Gretzenbach zurück.

Am Dienstagmorgen findet das „Schlusscasino“ statt und am Freitag werden unsere „Misses und Mister ELM“ gekürt, wie auch unsere schnellsten SportlerInnen des Rennens. Natürlich werden Sie, werte LeserInnen, darüber Informiert.

Ein riesiges und herzliches Dankeschön für beste Betreuung und vorzüglichem Essen gebührt unserem Hausteam mit Claire Tobler, Paul Rey, Franziska Wittmer und Andreas Frankiny.Der professionelle, umsichtige und fordernde Sportunterricht auf der Piste verdanken die TeilnehmerInnen unserm Leiterteam mit Lina, Tatjana, Darvin, Jan, Marco, Ivo, Klemens Schenker, Marina von Arx, Lea Marfil, Hampe Arnold und Thomas Schenker.

Nicht zu vergessen – ein riesengrosses Kompliment an alle Teilnehmerinnen und  Teilnehmer für die tolle Mitarbeit – ihr habt alle zu diesem unvergesslichen Lager beigetragen! – Danke!

Franziska W., Marina v. A., Lea M., Andreas F., Hanspeter A. und Thomas S.

Beiträge der Kinder

Das Wetter spielt Aprilwetter
Als uns heute Morgen die Lehrer aufweckten, waren wir noch völlig erschöpft und müde vom Casino gestern. Als wir dann am Morgen um 09.00 Uhr auf den Skiern standen, war der Nebel noch recht dicht. Wir fuhren den ganzen Morgen Ski. Zum Mittagessen gab es Salat und Curry-Reis. Am Nachmittag waren dann nur noch kleinere Wolken am Himmel und das Wetter war ziemlich schön. Dafür wurde der Schnee schwer und es wurde recht schwierig zum Fahren. Die Sonne schien auf Elm und es war ungefähr 5 Grad warm. Der Schnee war so nass, dass viele Kinder umfielen.
Zurück im Lagerhaus assen wir Zvieri, es gab Kuchen und Früchte. Man konnte die Äpfel an eine Maschine stecken, die sie zu Apfelschnitzen verarbeitete. Danach hatten wir Freizeit. Heute Abend gibt es bunten Abend und Disco. Das wird bestimmt cool.
Sherin

Der Tag, der schwer zu fahren war
Am Morgen war eine leichte Schicht Schnee auf der Piste. So war es sehr schön zu fahren. Unsere Gruppe fuhr mit den Könnern über eine tolle Schanze. Es brauchte etwas Mut, darüber zu fahren, doch schlussendlich kamen alle heil herunter. Als wir nach dem Zmittag wieder auf der Piste waren, war der Schnee überhaupt nicht mehr gut zum Fahren. Zum Teil ging es gut und plötzlich stoppte der Ski wieder. Am Abend war es sehr lustig und toll, da wir Disco und bunten Abend hatten. Um 21.30 Uhr gingen alle müde und erschöpft ins Bett.
Raphaela

Casino